• 0841 99476896
  • info@griesmueller.de
  • Di bis Fr ab 16 Uhr
  • Sa bis So ab 10 Uhr
  • 0841 99476896
  • info@griesmueller.de
  • Di bis Fr ab 16 Uhr
  • Sa bis So ab 10 Uhr

Da Griesmüller

Mein Name ist Franz Rottenkolber, der Bräu oder auch der Griesmüller. In Ingolstadt geboren und aufgewachsen, war ich schon immer begeistert von der traditionsreichen Geschichte der alten Schanz. Untrennbar damit verbunden ist das Reinheitsgebot von 1516 und die Jahrhunderte alte Brautradition in einstmals über 40 Altstadtbrauereien. Mit 16 Jahren startete ich meine ersten Brauversuche in Mutters Küche, machte mein erstes Praktikum in einer Brauerei und war mir nach meiner Seminararbeit über die Brauereigeschichte Ingolstadts sicher, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf machen wollte.
Nach meiner Ausbildung zum Brauer und Mälzer bei Augustiner-Bräu in München bekam ich eine Auszeichnung zum zweitbesten Nachwuchsbrauer Münchens, der viertbeste in Bayern. Während meiner Gesellenzeit in der historischen Tennenmälzerei hielt ich bereits einige Bierverkostungen und Braukurse für Firmen und Vereine ab.
Anschließend besuchte ich die Meisterschule und wurde für meine „besonderen Leistungen“ mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet.

National und International sammelte ich in meinem Handwerk Erfahrungen und interessante Einblicke in unterschiedliche Brauweisen und Bierkulturen.
Diese Geschmackseindrücke gebe ich in meinen saisonalen Bieren an meine Gäste weiter und ergänze damit meine Traditionsbiere nach bayerischer Braukunst.

Regionalität & Geschichte

Die Griesmühle ist seit über 150 Jahren in unserem Familienbesitz und gibt uns somit von Alters her den Haus- & Hofnamen „Griesmüller“. Einst von der Schutter angetrieben, versorgte die Mühle seit dem 13. Jahrhundert die Altstadtbewohner mit Schrot, Grieß und Mehl.
Der Name „Gries“ kommt von den Anschwemmungen des Stadtbaches und bedeutet soviel wie Schotter/Schutt. 1962 wurde der Mahlbetrieb eingestellt. Doch heute verbindet das Handwerk ein paar Straßen weiter Tradition und Moderne in Griesmüllers Altstadtbrauerei.
Als Schanzer sind wir in unserem Land und unserer Region verwurzelt. Deshalb sind unsere Biere mit Jura-Gerste, Hopfen aus der Holledau und Karstwasser aus Ingolstadt nach dem Reinheitsgebot gebraut. Auch alle anderen Produkte, wie z.B. unsere Brotzeiten und Getränke, sind aus Ingolstadt oder der Region.

Nachhaltigkeit

Bei der Gaststätteneinrichtung und der Brauereiausstattung haben wir bereits möglichst auf gebrauchte und restaurierte Teile gesetzt. Außerdem benutzen wir in der Speisen- und Bierherstellung weitestgehend nachhaltige Mehrwegverpackungen.
Sowohl der Bezug aus der Region als auch der ausschließliche Verkauf in die Region gewährleisten kurze Lieferwege und ein frisches Produkt.

Dazu kommt, dass wir die Malzreste aus dem Brauprozess, die sogenannten „Trebern“, zur Weiterverarbeitung zu schmackhaftem Trebernbrot an die lokale Bäckerei Sengl, oder als Futtermittel an Ingolstädter Landwirte weitergeben.

Unser Versprechen

Als Brauer mit Leib und Seele stehen wir von Griesmüller für die leidenschaftliche Herstellung durch gelebtes Handwerk.

Wir garantieren Natürlichkeit durch das Reinheitsgebot, ohne anschließende Wärmebehandlung und Filtration.

Es besteht eine intensive, persönliche Begleitung & Kontrolle des Brauprozesses durch den Braumeister vom Rohstoff bis ins Glas.

Wir predigen diese Dinge aber nicht nur, sondern bieten dir volle Transparenz. Unterstrichen wird unsere Philsosphie durch kurze Vertriebswege mit dem persönlichen Kontakt zum Kunden.
So garantieren wir ein Maximum an Geschmack, Frische, Qualität und Genuss!
  • 0841 99476896
  • info@griesmueller.de
  • Di - Do 16:00 bis 24:00 Uhr
  • Fr 16:00 bis 01:00 Uhr
  • Sa 10:00 bis 01:00 Uhr
  • So 10:00 bis 21:00 Uhr
  • Schulstraße 19 - 85049 Ingolstadt

© Griesmüller Altstadtbrauerei e.K.

Mia san koane Nörgler.
Aber hier geht's um Bier.

Deshalb müssen wir auf das Jugendschutzgesetz achten.

Falls du noch nicht 16+ bist, ist unsere Seite leider noch nichts für dich!

Tut uns leid!